Filmbild

DIE KUH UND DER PRÄSIDENT

Internationales Kinderfilmfestival – Festivalarchiv

Vorläufer für das Internationale Kinderfilmfestival gab es bereits früh: 1972 veranstaltete die "Aktion der Gute Film" in Salzburg ein erstes Internationales Filmfestival für Kinder, 1985 und 1986 folgten "Internationale Kinderfilmtage" im KOSMOS KINO in Wien.

Am Beginn des Internationalen Kinderfilmfestivals standen eigentlich zwei Festivals - die Veranstaltung "Filme für kleine Menschen" von 24. Mai bis 11. Juni 1989 im VOTIV KINO, und die "Internationalen Kinderfilmtage" von 18. bis 22. September 1989 im KOSMOS KINO. Nach einem ersten gemeinsamen Festival 1990, organisiert von Franz Grafl, Gerti Vellusig (†) und Michael Roth, einer zweiten Auflage der Veranstaltung "Filme für kleine Menschen" 1991 im VOTIV KINO und einer Retrospektive "Die besten Kinderfilme der 80er-Jahre" im KOSMOS KINO (Mitorganisatorin: Elisabeth Lichtkoppler) fanden 1992 "Internationale Kinderfilmtage" im VOTIV KINO und im KOSMOS KINO statt. 1993 fand das Festival erstmals unter seinem jetzigen Titel Internationales Kinderfilmfestival statt, 1994 kam zu den traditionellen Festivalkinos VOTIV KINO und KOSMOS KINO das ORPHEUM im 20. Wiener Gemeindebezirk als dritte Spielstelle hinzu, und Martina Lassacher ergänzte das Festivalteam.

Seit 1998 sind Franz Grafl, Martina Lassacher, Elisabeth Lichtkoppler und Michael Roth gemeinsam für Auswahl und Organisation des Festivals verantwortlich. Die Veranstaltung wanderte vom KOSMOS KINO in das CINEMAGIC (seit 2013 in der Urania), die Kinos im 20., 21. und 22. Bezirk änderten sich (seit 2012 hat das Festival mit dem Cine Center am Fleischmarkt eine dritte Spielsstelle gefunden), an der Grundausrichtung des Festivals aber hielten die OrganisatorInnen fest: Inhaltlich und formal hochwertige Produktionen für Kinder von 4 bis 14 Jahren zu präsentieren, Einblicke in die Welt von Kindern und Jugendlichen in aller Welt zu ermöglichen, die Filme in Originalfassung (mit deutscher Einsprache) zu zeigen und das Festival durch Zusatzprogramme zu bereichern: Große Kunst für kleine Augen!

  • Kulturabteilung der Stadt Wien
  • Bundesministerium für Bildung
  • Erste Bank
  • Filminstitut
  • Bundeskanzleramt Österreich: Kultur
  • Pepelnik & Karl
  • Institut Pitanga

 

  • Find us on Facebook!
  • Der YouTube-Kanal des Internationalen Kinderfilmfestivals