EMIL UND DER KLEINE SKUNDI

© Internationales Kinderfilmfestival

EMIL UND DER KLEINE SKUNDI
(SKY JAHÖLLIN)

Als der geliebte Hund Skundi seines Großvaters stirbt, möchte der 8-jährige Emil genauso einen eigenen Hund haben. Emils Eltern sind unter der Bedingung, dass er sich selbst das nötige Geld verdient, einverstanden. Aber als er den Hund kaufen will kommt es zum Streit mit den Eltern, und Emil fährt mit seinem Hund heimlich zum Großvater. Mit dessen Hilfe versöhnen sich Emil und seine Eltern. Der "kleine Skundi" darf bei Emil bleiben.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Gudmundur Ólafsson ist ein spannendes Road movie für die ganze Familie und schildert die schwierige Familiensituation und die Fantasiewelt, in die sich Emil flüchtet, mit großem Einfühlungsvermögen.

 

Island/Deutschland/
Dänemark 1994
86 Minuten, Farbe

Regie: Thorsteinn
Jönsson
mit: Kári Gunnarsson, Gudrún Gisladóttir, u. a.

empfohlen ab 6 Jahren