HENRY & VERLIN

© Internationales Kinderfilmfestival

HENRY & VERLIN

Preis der Kinderjury (Lobende Erwähnung), Internationales Kinderfilmfestival 1995

Kanada während der großen Depression in den 30er Jahren: Verlin ist neun Jahre alt und ein stiller Junge. Er lebt in seiner eigenen Welt. Die Mutter ist unglücklich darüber. Wenn sie in bedrängt, zieht er sich ganz vor ihr zurück. Sein Onkel Henry ist selbst wie ein Kind. Er zeigt Verlin die einfachen Dinge, die er kennt: Hühner stehlen, Zigaretten drehen, Kastanienspiele. Er bringt in als einziger zum Lachen, trägt ihn auf seinen Schultern, läuft mit ihm durch die Felder. Die Dorfgemeinde bedrängt die Familie, Henry in eine Anstalt zu stecken. Aber Henry und Verlin lassen sich dadurch nicht trennen.

Kanada 1994
90 Minuten, Farbe

Regie: Gary Ledbetter
mit: Gary Farmer, Keegan Macintosh, Nancy Beatty, Robert Joy, Margot Kidder, David Cronenberg, u. a.

empfohlen ab 8 Jahren