KIRIKU UND DIE ZAUBERIN

© Internationales Kinderfilmfestival

KIRIKU UND DIE ZAUBERIN
(KIRIKOU ET LA SORCIÈRE)

Kiriku wird als winziges sprechendes Baby in eine afrikanische Dorfgemeinschaft hineingeboren, in der nur wenige Männer leben, weil die Zauberin Karaba sie auf geheimnisvolle Weise hat verschwinden lassen. Die Quelle, aus der das Dorf sein Wasser bezieht, ist schon lange ausgetrocknet, und die Dorfbewohner müssen Karaba regelmäßig ihre Schätze abliefern, damit nicht noch Schlimmeres geschieht. Aber Kiriku beschließt, das Dorf von dem bösen Bann zu befreien. Mit Hilfe seiner Mutter zieht er aus, um das Geheimnis für Karabas Bösartigkeit zu ergründen.

Fantastische Bilder, die afrikanische Kunstströmungen aufgreifen, machen dieses westafrikanische Märchen lebendig. Ein Zeichentrickfilm, der alle begeistert!

 

Frankreich 1998
75 Minuten, Farbe

Regie: Michel Ocelot
Animationsfilm

empfohlen ab 7 Jahren