MOLOM – EINE LEGENE AUS DER MONGOLEI
(MOLOM – A LEGEND OF MONGOLIA)

Die Mongolei war das Land Dschingis Khans. Doch das ist lange her, und die kriegerischen Stämme sind den friedliebenden Nomaden gewichen. Molom ist ein Geschichtenerzähler, ein Zeitreisender. Eines Tages trifft er auf Yonden, einen Jungen, der mit den Wölfen lebt, wild und ungebildet ist. Molom nimmt Yonden als seinen Schüler auf. Gemeinsam wandern sie durch das Land, die weiten grünen Steppen und die riesigen Blumenfelder. Yonden lernt durch Molom die alten Geschichten des Landes kennen und erkennt, dass Humor und Sanftmut wichtiger sind als Gewalt. Wundersame Dinge geschehen, und oft missversteht Yonden die Bedeutung der Ereignisse. Yonden hat noch eine weite Reise vor sich, wenn er der Spur Moloms folgen will.

 

Frankreich 1994
94 Minuten, Farbe

Regie: Marie Jaoul de Poncheville
mit: Tseded, Yondejunai, u. a.

empfohlen ab 8 Jahren