SANTA CLARA

© Internationales Kinderfilmfestival

SANTA CLARA
(CLARA HAKDOSHA)

In einer tristen Industriestadt in Israel - die Jugendlichen können weder von ihrem Klassenlehrer noch dem exzentrischen Schuldirektor gebändigt werden. Die Klassenrebellen Tikkel und Rosenthal kümmern sich wenig um Tests und Schularbeiten. Sie rasen am liebsten von Rosys Schwester im Cabrio kutschiert durch die Stadt. Clara, die 13jährige Tochter russischer Einwanderer, ist die Außenseiterin in der Klasse. Übernatürliche Kräfte ermöglichen ihr, in die Zukunft zu sehen. Mir ihrer Hilfe kann die ganze Klasse den Mathematiktest bestehen. Tikel und Rosy sind in Clara verliebt und werden bald zu Rivalen. Clara weiß, dass sie mit ihrer ersten Liebe ihre übersinnlichen Kräfte verliert. Wofür wird sie sich entscheiden, und für wen?

 

Israel 1995
89 Minuten, Farbe

Regie: Ari Folman, Ori Sivan
mit: Lucy Dubnichek, Halil Elohev, Johannie Peterson, Maya Maron, u. a.

empfohlen ab 11 Jahren