Wien
16. – 24. November 2019
16. – 24. November 2019
CINE CENTER  |  CINEMAGIC  |  VOTIV KINO

Binti

Elias ist ein ruhiger Junge, der sich gerne in sein Baumhaus zurückzieht, wo er gegen das Aussterben der Okapis in Afrika kämpft. Voll Energie und für jede Herausforderung bereit ist hingegen Binti, die aus dem Kongo stammt, ihren eigenen Vlog hat und mit ihrem Vater illegal in Belgien lebt. Auf der Flucht vor einer Polizeirazzia landen die beiden im Haushalt von Elias und seiner Mutter. Während die Kinder die Rettung der Okapis zu ihrer gemeinsamen Mission machen, entspinnen sich zwischen ihren Eltern zarte Bande. Die Furcht vor Abschiebung überschattet jedoch die fröhliche Harmonie.

 

Leicht und für ein junges Publikum verständlich wird an das Problem der illegalen Einwanderung herangegangen – und manchmal werden Märchen wahr.

 

BESTER FILM, Filmfestival Montreal 2019

 

 

 

Kritik der Kinderjury

 

„Rettet die Okapis und eine Patchwork-Familie!“

 

Bintis Geschichte wurde in ihren selbstgemachten Videos cool in Szene gesetzt. Am Anfang war uns nicht ganz klar, warum sie mit ihrem Vater vor der Polizei flüchten muss. Umso überraschender war, dass die beiden so schnell von Christine und Elias zu Hause aufgenommen wurden. Die verschiedenen Erzählstränge zwischen den Figuren waren klar verständlich. Sowohl die Freundschaft zwischen Elias und Binti, die mit ihm Videos zum Schutz der Okapis gestaltet, als auch das gemeinsame Verhindern der Beziehung zwischen Christine und ihrem Nachbar Floris. Hierbei sei die lustige Szene beim Fufu-Essen erwähnt. Die meisten Figuren waren uns symphatisch, nur Floris Charakter war nervig, weil er in den ungeeignetsten Momenten kam und, weil er Binti und Jovial am Ende verraten hat.

In den Szenen mit lebendiger Hand-Kamera konnten wir uns besonders gut in Binti, die sehr gut gespielt hat, hineinversetzen. Für Lacher haben Bintis Fischauge-Aufnahmen zu Beginn gesorgt. Durch die vielen Schnitte haben wir klar erkennen können, wer mit wem spricht und wer wen beobachtet. Zum Beispiel sieht Elias, dass sich Binti freut, als sie Christine und Jovial beim Tanzen zuschaut.

In diesem Film wurden einige Kinderrechte verletzt: das Recht auf Familie, das Recht auf Schutz und Asyl sowie das Recht auf ein sicheres Zuhause.

 

Statements einzelner Jury-Kinder:

„Im Film gab es viele Hochs und Tiefs, die die Geschichte sehr abwechslungsreich gemacht haben.“

„Die letzte Szene im Flugzeug war zwar ernst, wurde aber ein Happy End!“

 



Altersempfehlung: 8+
Belgien 2019
90 Minuten, Farbe
Regie: Frederike Migom

mit: Bebel Tshiani Baloji,
Mo Bakker, Joke Devynck,
Baloji, u.a.

» Download Filmheft

flämische Originalfassung, deutsch eingesprochen
Mittwoch, 20.11 | 09:00
VOTIV KINO
Mittwoch, 20.11 | 15:00
CINEMAGIC |
Samstag, 23.11 | 15:00
CINE CENTER |

Weltvertrieb:
Level K
Frederike Migom
Frederike Migom